Antiker Spiegel aus der Gründerzeit – Fenster in die Vergangenheit

Antiker Spiegel – Spieglein an der Wand! Schneewittchen hat garantiert nicht in einen Baumarkt-Spiegel geschaut. Zu einem Märchen gehört ein märchenhaftes Möbelstück. Ein antiker Spiegel hat genau diesen Anspruch: Ein schönes Möbelstück zu sein. Antiker als das Spiegel Glas ist der Rahmen. Aus Holz geschnitzt mit Ornamenten oder Blumen verziert, ist er das Herz eines jeden Spiegels, während das Glas die Seele widerspiegelt und bei „Blindheit“ notfalls ersetzt werden kann.

Ein antiker Spiegel blickt in die Vergangenheit

Im Film spielen antike Spiegel eine große Rolle. Denken Sie an das Leben des Dorian Grey, Alice im Wunderland und natürlich Schneewittchen. Ein antiker Spiegel ermöglicht Harry Potter, mit seinen verstorbenen Eltern zu kommunizieren. Wer möchte das nicht? Man könnte zahlreiche weitere Filme aufzählen, in denen alte Spiegel vorkommen. Eines fällt jedoch auf: Wenn es sich nicht gerade um eine moderne Serie, wie z.B. „Verliebt in Berlin“ handelt, dann muss es ein antiker Spiegel sein, der das Bild der Akteure wiedergibt.

Aus welcher Epoche stammt ein antiker Spiegel?

Ein hochwertiger antiker Spiegel, der bei guter Pflege auch heute noch bestens erhalten ist, stammt vermutlich aus der Gründerzeit. Diese Epoche war um 1850 angesiedelt und bezeichnete den industriellen Aufschwung der westlichen Welt. Aufgrund der rasanten Wirtschaftsentwicklung und dem explodierenden Reichtum bekamen üppig gestaltete Möbel wie ein antiker Spiegel einen hohen Stellenwert. Der Gründerzeitstil vereint filigran-verspielte Arbeiten mit robust-praktischen Stücken. Ein antiker Spiegel aus der Gründerzeit ist durchaus eine Wertanlage und ein interessanter Blickfang, egal ob als großer Stand- oder kleinerer Wandspiegel. Der Rahmen ist das Wertvollste! Historische Spiegelrahmen bestehen aus Nussbaum, Eiche oder Fichte und lassen sich mit üblichen Holzpflegemitteln gut behandeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments links could be nofollow free.